Die letzten Arbeiten im Garten!

Ist Ihr Garten winterfest?

Obwohl noch kein Schnee in sicht ist, muss der Garten winterfest gemacht werden. Aufgrund sinkender Temperaturen und Frost, ist es ratsam den Garten spätestens jetzt auf dem Winter vorzubereiten. Damit Sie nichts vergessen, haben wir Ihnen eine kleine Checkliste zusammengestellt.

Hortensie
Genießen sie Ihren Garten auch im Winter! Erledigen Sie jetzt die letzten Arbeiten und freuen Sie sich auf die klate Jahreszeit!

Zwiebelpflanzen eingegraben? Blumenzwiebeln sollten nun eingegraben sein. Ist dies der Fall haben Sie die besten Chancen, im Frühling blühende Tulpen und Narzissen im Garten zu haben. Für frostempfindliche Knollenpflanzen gilt jedoch das Gegenteil. Diese sollten ausgegraben sein und an einem kühlen Ort lagern. Dies ist zum Beispiel wichtig bei Dahlien.

Bäume, Sträucher und Stauden sind zurückgeschnitten? Ist das Laub abgefallen, so ist dies ein guter Zeitpunkt für den Rückschnitt. Einzelne Astpartien können so am besten eingekürzt werden. Rosengewächse können grundsätzlich im Herbst leicht zurückgeschnitten werden (um bei schneelast nicht zu brechen), der richtige Rückschnitt findet allerdings erst im Frühling statt.

Laub entfernt? Auf dem Rasen sollte das Laub gesammelt und entfernt werden, während auf Beeten und unter Bäumen eine Laubschicht von Vorteil sein kann. Hie dient das Laub als natürlicher Bodenmulch und als Lebensraum für kleine und größere Lebewesen. Zudem dämpft es ähnlich wie Rindenmulch das Aufkommen von Unkraut im Frühjahr!“

Balkonpflanzen geschützt? Balkonpflanzen sind oft keine heimische Gewächse und somit nicht witterungsfest. Vor allem auf exponierten Balkonen sind die Pflanzen stark der Kälte ausgesetzt, hier sollten die Tröge mit Noppenfolien und Jutesäcken frostfest gemacht werden. Die beste Lösung ist jedoch stets, die Pflanzen im geschützten aber kühlen Keller zu Überwintern.

Hecken geschnitten? Hecken sollten nun geschnitten sein. Während langer Frostperioden sollte auf das Schneiden von Thuja, Bux und Eibe verzichtet werden.

Pumpen des Brunnen/Wasserspiels eingewintert? Wichtig bei starkem Frost ist es stets, die Wasserleitungen zu leeren und Wasseruhren vor Frost zu schützen. Pumpen in Brunnen und Wasserspielen müssen ausgebaut und frostsicher gelagert werden.

Immergrüne Pflanzen im Blick? Egal ob Buchsbaum oder Kirschlorbeer, sie sind beide frostresistent aber immergrün. Immergrünen Pflanzen können im Winter leicht vertrocknen, denn sie verdunsten auch im Winter Wasser über ihr grünes Laub. Während eines trockenen Winters sollten diese Pflanzen bei leichten Barfrost – so heißt das Gefrieren der obersten Bodenschicht – regelmäßig gewässert werden, solange der Boden nicht durch eine Schneedecke isoliert ist.

Obstbäume gegen Frostrisse geschützt? Bei Obstbäumen kann man die Rinde jetzt weiß streichen, der Anstrich minimiert Frostrisse am Stamm. Vor allem bei neu gepflanzten und jungen Obstgehölzen sollte hierauf geachtet werden!

Eisblume
Nun kann der Winter kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.